GBK in der Rhein-Zeitung

Stefan Seibel, Pastor der FeG Koblenz und Vorsitzender von „GOTT bewegt KOBLENZ“, schreibt heute in der Rhein-Zeitung (S. 16, Ausgabe für Koblenz) über GBK und die hinter uns liegende weltweite Allianz-Gebetswoche:

RZ-Artikel zu GBK

Advertisements

Gebetswoche in Bendorf und Koblenz – bunt und vielfältig

Ob Gott sich freut, wenn wir beten?
Von Reinhard Deichgräber stammt der Satz: „Kein Raum ist ohne Gott, gewiss. Und doch gefällt es Gott, dem alle Gleichmacherei und Uniformität zutiefst zuwider ist, sich an bestimmten Stellen deutlicher zu manifestieren“.
Mir gefällt der Satz – und ich bin zutiefst berührt von diesem Gott, der die Vielfalt liebt, das Originelle, die bunte Farbenpracht und die krassesten Formen. Weiterlesen

Warum ich Gott einen Brief schreiben würde

20120915-141900.jpgVor einem halben Jahr habe ich den Film „Briefe an Gott“ gesehen und er hat mich unendlich berührt! Der Film erzählt die Geschichte des totkranken Jungen Taylor, der jeden Tag einen Brief an Gott schreibt und so mit ihm all seine Hoffnungen, Ängste, Wünsche und Träume teilt.
Und er zeigt gleichzeitig, welches große Geschenk wir als Christen erhalten haben: Zu wissen, dass wir nicht allein sind, mit all dem was uns bewegt, was uns ängstigt, mit all unseren Freuden aber auch unserem Leid!
Da ist immer jemand, der uns zuhört, uns auffängt und uns trägt! Und doch fällt es uns oft so schwer, dieses wundervolle Geschenk anzunehmen, obwohl es doch eigentlich ganz einfach ist!

Mit der Aktion „Briefe an Gott – die Geschichte geht weiter“ wünsche ich mir, dass viele Menschen die Geschichte des kleinen Taylor kennenlernen, sehen, was sein Glaube und seine Briefe bewirkt haben – und mit einem eigenen Brief an Gott für sich selbst ein Zeichen zu setzen um zu sehen, was Gott in eurem eigenen Leben bewirken kann!

Eure Corinna

Das Kreuz im Mittelpunkt

Matthiaskapelle mit Altar in der Mitte

Matthiaskapelle mit Altar und Kreuz in der Mitte

Vor ein paar Tagen waren wir in Kobern-Gondorf, um – bei traumhaftem Wetter – den dortigen Kreuzweg hochzukraxeln. Die Burgruine am Weg ist für unsere Kids immer einen Abstecher wert und anhand der Kreuzwegstationen kann man gemeinsam die Karfreitags-Story durchsprechen.

Als ich am Ende (und ganz oben auf dem Berg) aus dem gleißenden Sonnenlicht in den kühlen Schatten der alten, als sechseckiger Rundbau ausgeführten mittelalterlichen Matthiaskapelle trat, fiel mir der Altar mit dem Kreuz auf, der in der Mitte der Kapelle steht. Ich musste an den letzten SPOTLIGHT-Gottesdienst im Januar denken, als wir das große Kreuz in die Mitte stellten, alle Stühle drumherum gruppierten und uns dabei enorm innovativ vorkamen. Weiterlesen

Eine stützende Struktur für GOTT BEWEGT KOBLENZ

Beim letzten Spotlight haben wir mit einem Video gemeinsam zurückgeschaut auf die bisherige Zeit von GBK. Was haben wir nicht schon alles erlebt? Wir haben bewegende Spotlight-Gottesdienste gefeiert. Wir haben mitreißende Events durchgeführt. Es sind Freundschaften und neue Kontakte entstanden. Beziehungen sind gewachsen über Gemeinde- und Altersgrenzen hinweg. Das ist absolut super!

Nach mittlerweile mehr als zwei Jahren GBK stellte sich aber heraus: GBK hat eine Schwäche. Weiterlesen

SPOTLIGHT – A personal Review

Sonntagabend, 15. Januar, 21:05. In einem furiosen Finale haben wir gerade nochmal alle Register gezogen, alles gegeben, und ihr habt begeistert mitgesungen: „Greater things are still to come, greater things are still to be done in this city!“ – Zwei Stunden hat dieser SPOTLIGHT jetzt gedauert, 20 Minuten länger als geplant, aber die Begeisterung ist selbst beim letzten Lied noch spürbar, als alle anfangen, mitzusingen. Weiterlesen

Vision Blog (IV) – (Er)lebst du schon, oder schläfst du noch?

Es ist nun schon etwas über ein Jahr her, dass Gott Menschen aufs Herz gelegt hat, die Initiative Gott bewegt Koblenz ins Leben zu rufen. Für all diejenigen, die seither schon irgendwie darin involviert gewesen sind, ist wohl ein Unterschied zu vorangegangen Zeiten aufgefallen. Es ist Realität geworden, dass Christen aus ganz verschiedenen Hintergründen zusammenkommen, um den Einen zu feiern, um seinen Namen zu erheben und um ihm unsere Stadt anzubefehlen. Ein Wort, dass mich festhält und immer wieder verfolgt, seit ich hier in Koblenz bin, ist das Wort „Erweckung“. Weiterlesen

Vision Blog (III) – Der Herzschlag Gottes

Als Gemeinden ist es uns ein Anliegen, in unserer Stadt  sichtbar zu werden. Wir wollen nicht Kirche spielen, sondern leben, indem wir die „Gute Nachricht“ greifbar werden lassen.

Wir sind davon überzeugt, das unsere Gemeinden hier zusammenstehen müssen, nur gemeinsam können wir wirklich etwas bewegen und einen Unterschied machen.

Uns ist wichtig, dass Unterschiede nicht als Gegensätze gesehen, sondern als Bereicherung empfunden werden. Was uns alle eint, ist unsere Begeisterung und Leidenschaft für Gott, der in seinem Sohn Jesus Christus für uns Menschen sichtbar wurde.

Wir träumen davon, dass GOTT BEWEGT KOBLENZ weitere Kreise zieht und Christen aus allen möglichen Konfessionen und Kirchen zusammen bringt. Wir glauben, das dies Gottes Herzschlag ist und er seinen Segen denen verheißen hat, die in Einheit zusammen stehen, miteinander gehen und gemeinsam handeln.

Vision Blog (II)

Was ist das Gegenteil von Magnet?
Mag-schon!
Okay, der war nicht so doll! Aber was ist mit dem hier:

Unterhalten sich zwei Magnete. Sagt der eine: „Du, ich weiß gar nicht, was ich heute Abend anziehen soll.“
Hahaha… ich hau mich weg! 🙂 Also, ich fand ihn witzig!

Okay, aber was hat eigentlich ein Magnet mit GOTT BEWEGT KOBLENZ zu tun? Weiterlesen