Picknick International + Spotlight OpenAir am kommenden Sonntag

Koblenz und Umgebung sind längst Heimat für Christen ganz unterschiedlicher Herkunft und Nationalität – es gibt Christen aus verschiedenen Ländern im Nahen und Mittleren Osten, die sich regelmäßig in einer arabischsprachigen Gemeinde treffen, oder auch Christen und messianische Juden aus Israel und den ehemaligen Sowjetrepubliken, die sich zu Gottesdiensten (oft in russischer Sprache) versammeln. Auch Christen aus Thailand  und Vietnam, aus Nigeria und Eritrea, aber auch aus Griechenland und Rumänien kommen in Koblenz zusammen, um Gott gemeinsam in ihrer Muttersprache anzubeten.

nuoo6628Bereits vor einem Jahr – im September 2015 – haben wir mit einem Picknick International und anschließendem Spotlight OpenAir Gottesdienst diese Vielfalt gemeinsam gefeiert. Der weitläufige Platz vor dem Koblenzer Schloss wurde damals, Ende September 2015, zu einem Ort von Begegnung und Austausch, aber auch von Gebet und Lobpreis – in vielen Sprachen! Ein beeindruckender Nachmittag für alle, die dabei waren.

Das wollen wir in diesem Jahr weiterdenken: Das Picknick International 2016 mit anschließendem Spotlight OpenAir Gottesdienst an derselben Stelle: an der langen Tafel im Schlosspark.

Am Sonntag, 18. September.
Ab 15:30 Uhr (Picknick Intl.) bzw. 17:00 Uhr (Spotlight Gottesdienst).

img_5441Wenn es dir möglich ist, bring einfach Fingerfood zum Teilen mit; ebenso Teller, Becher und Besteck. Für Getränke ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Bei strömendem Regen findet die Veranstaltung in unmittelbarer Nähe zum Schloss in  der Ev. Stadtmission Koblenz in der Stegemannstr. 2-4 statt – bislang ist die Wettervorhersage für den Sonntag aber weiter gut! 🙂

Advertisements

5-mal mittendrin

Morgen, am Freitag, bist Du 5-mal „mittendrin“. Denn der Spotlight-Gottesdienst in diesem Sommer ist mittendrin – mitten in Koblenz, genauer gesagt mitten in der Altstadt.

Ab 21 Uhr geht es in der Florinskirche los. Das Konzept ist ziemlich offen und fließend. Es gibt keine feste Sitzordnung. Keinen linearen Ablauf. Du kannst kommen, wann du willst und gehen, wenn Du musst. Fünf verschiedene Teile bilden dabei gemeinsam ein großes Ganzes.

  1. Ankommen
  2. Hören und Bekennen
  3. Loben und Anbeten
  4. Empfangen
  5. Segnen und Senden

Stell Dir ein jahrhundertealtes Bauwerk wie die Florinskirche vor – in indirektes (Spot-)Licht getaucht. Eine stimmungsvolle Atmosphäre, die einlädt zum Verweilen! Drei Bands, die uns mit hinein nehmen in ruhige, stille Phasen. Aber auch, um Jesus zu feiern mit fetten Rhythmen und lauten Klängen. Dieser Gottesdienst ist nicht „von der Stange“, sondern einmalig. Ein Gottesdienst für alle Sinne. Wir werden gemeinsam das Abendmahl feiern und Du kannst Dich ganz persönlich segnen lassen.

Sehen wir uns dort? Ich würde mich freuen, wenn Du Dich darauf einlässt. Lass uns gemeinsam einen denkwürdigen Abend verbringen, an den wir uns ganz bestimmt noch lange erinnern werden. Mittendrin!